BWG Köln | Aachener Straße 309 - 50931 Köln | www.bwg-koeln.de | info@bwg-koeln.de
Gefahrgut-
beauftragte Erstschulung
Straße/
Schiene

» drucken

Brauche ich einen Gefahrgutbeauftragten?

Ja, wenn Ihr Unternehmen an der Beförderung gefährlicher Güter mit Eisenbahn-, Straßen-, Wasser- oder Luftfahrzeugen beteiligt ist, müssen Sie mindestens einen Gefahrgutbeauftragten schriftlich bestellen.

Was sind die Aufgaben des Gefahrgutbeauftragten?

Die Aufgaben des Gefahrgutbeauftragten sind vielfältig; unter anderem gehört die

  • Überwachung der Fahrzeuge, Fahrer und Beförderungsabläufe
  • Schulung aller Beteiligten am Gefahrguttransport
  • Erstellung eines Jahresberichtes
  • Erstellung etwaiger Unfallberichte
  • Klärung aller offenen Fragen bei Gefahrguttransporten

zu seinen Aufgaben.

Der Gefahrgutbeauftragte ist verpflichtet, Aufzeichnungen über seine Überwachungstätigkeit unter Angabe des Zeitpunktes der Überwachung, der Namen der überwachten Personen und der überwachten Geschäftsvorgänge zu führen.
Er hat die Aufzeichnungen mindestens fünf Jahre aufzubewahren. Diese Aufzeichnungen sind der zuständigen Überwachungsbehörde auf Verlangen in Schriftform zur Prüfung vorzulegen.

Wie funktioniert die Ausbildung zum Gefahrgutbeauftragten?

Für die Ausbildung zum Gefahrgutbeauftragten Straße sind 3 Tage Schulung (30 Stunden) vorgeschrieben. Anschließend muss der Teilnehmer eine Prüfung vor der IHK ablegen.
Der Schulungsteilnehmer hat in der Prüfung nachzuweisen, dass er über die Kenntnisse, das Verständnis und die Fähigkeiten verfügt, die für die Tätigkeit eines Gefahrgutbeauftragten erforderlich sind.
Die Prüfung darf einmal ohne nochmalige Schulung wiederholt werden.

Diesen Service gibt es nur bei uns

Wer kennt das nicht? In der Schulung schien alles geklärt, aber kurz vor der Prüfung sind doch noch einige Fragen offen… Damit Sie beruhigt in die Prüfung gehen können, bieten wir Ihnen zeitnah zu den IHK-Terminen einen speziellen Prüfungsworkshop. Sie stellen Ihre Fragen, unsere erfahrenen Fachdozenten coachen Sie zum Erfolg.

Sie haben die Wahl - interner oder externer Gefahrgutbeauftragter?

Sie können als Unternehmer die Aufgaben des Gefahrgutbeauftragten einem Mitarbeiter übertragen, sie selbst wahrnehmen oder einen externen Gefahrgutbeauftragten benennen. Wie auch immer Sie sich entscheiden, wir bieten Ihnen die richtige Unterstützung: Mit erfolgsorientierten Schulungen oder unbürokratischen externen Lösungen, speziell für Ihr Unternehmen.

» Weitere Infos der IHK Köln

Stand: 03/15 Rev.1