Offen für Begeisterung


BWG Köln | Aachener Straße 309 - 50931 Köln | www.bwg-koeln.de | info@bwg-koeln.de
Motorrad
A2

» drucken

Ausbildung im Detail

Was darf ich mit der Fahrerlaubnisklasse A fahren?

  • „Mittelschwere“ Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50cm³ und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45km/h. Leistung: maximal 35kW. Verhältnis Leistung zu Leermasse: maximal 0,2kW/kg.

    Merke: Klasse A2 berechtigt im Inland zum Führen von Krafträdern, die vor der Drosselung auf 35kW mehr als die doppelte Leistung aufweisen. Im europäischen Ausland (z. B. im Nachbarland Österreich) ist das mit Verweis auf Artikel 4 Nr. 3. Buchstabe b) der dritten europäischen Richtlinie über den Führerschein nicht zulässig!

Voraussetzungen

Mindestalter: 18 Jahre

Vorbesitz einer anderen Klasse ist nicht erforderlich

Welche Klassen sind beinhaltet?

A1 und AM

Gültigkeit & Geltungsdauer

Gültigkeit des Führerscheins: 15 Jahre
Geltungsdauer der Fahrerlaubnis: unbefristet

Theoretische und praktische Ausbildung

Theorie

Aufstieg
Mindestumfang des Theorieunterrichts (Doppelstunden zu je 90 min.) Ohne Vorbesitz einer anderen Klasse Mit Vorbesitz einer anderen Klasse Bei Vorbesitz der Klasse A1
weniger als 2 Jahre mindestens 2 Jahre
Grundunterricht 12 6 6 kein Pflichtunterricht
Klassenspezifischer Unterricht 4 4 4
Gesamt 16 10 10

Praxis

Aufstieg
Mindestumfang der Sonderfahrten (Dauer jeweils mind. 45 min.) Ohne Vorbesitz einer anderen Klasse Mit Vorbesitz einer anderen Klasse Bei Vorbesitz der Klasse A2
weniger als 2 Jahre mindestens 2 Jahre
Schulung auf Bundes- oder Landstraßen 5 5 3 kein Pflichtunterricht*
Schulung auf Autobahnen oder autobahnähnlichen Kraftstraßen 4 4 2
Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit 3 3 1
Gesamt 12 12 6
* Obwohl eine praktische Ausbildung nicht vorgeschrieben ist, muss sich der Fahrlehrer von der Prüfungsreife überzeugen.

Wann findet die Theorie statt?

Montag, Dienstag, Donnerstag: 19.00 - 20.30 Grundstoff
Klassenspezifischer Unterricht findet nach Absprache mit dem Fahrlehrer auch außerhalb der normalen Zeiten statt.

Nach Absprache ist auch vormittags Theorieunterricht möglich.

Wann und wie können Fahrstunden vereinbart werden?

Fahrstunden können montags bis samstags frei mit deinem Fahrlehrer vereinbart werden. Fahrstunden an Sonntagen sind gesetzlich nicht möglich. Von der Fahrschule abweichende Treffpunkte (z.B. Schule) sind selbstverständlich möglich.

Fahrschulwechsel

Ein Fahrschulwechsel ist völlig unproblematisch und jederzeit möglich. Alle Leistungen die Sie in einer anderen Fahrschule absolviert haben werden Ihnen selbstverständlich angerechnet. Ihre alte Fahrschule ist verpflichtet, uns bzw. Ihnen folgende Unterlagen auszuhändigen:
Bescheinigung über Theoriebesuch
Bescheinigung über Sonderfahrten

Wir übernehmen Ihren erreichten Ausbildungsstand in Theorie und Praxis. Kommen Sie einfach unverbindlich bei uns vorbei, und lassen Sie sich bei einer Tasse Kaffee beraten.

Papiere zur Beantragung (nur bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnisklasse)

Biometrisches Passbild

Sehtest

Ausbildungsvertrag

Personalausweis

Bearbeitungsgebühr 42,60 €

Möchten Sie die theoretische Prüfung in einer der 11 amtlichen Fremdsprachen ablegen, dann müssen Sie dies bei der Beantragung angeben.



Hier geht's zu den Preisen

Stand: 03/15 Rev.1