Die volle Ladung Funktionalität


BWG Köln | Aachener Straße 309 - 50931 Köln | www.bwg-koeln.de | info@bwg-koeln.de
LKW
C1E

» drucken

Ausbildung im Detail

Was darf ich mit der Fahrerlaubnisklasse C1E fahren?

Kombinationen aus Kraftfahrzeugen der Klasse C1 und Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750kg.
Kombinationen aus Kraftfahrzeugen der Klasse B und Anhänger, dessen zulässige Gesamtmasse größer als 3,5t ist.
Die zulässige Gesamtmasse der Kombination darf jeweils nicht mehr als 12t betragen!

Voraussetzungen

Mindestalter: Siehe Klasse C1

Vorbesitz der Klasse C1 erforderlich

Welche Klassen sind beinhaltet?

BE; D1E bei Besitz von Klasse D1

Gültigkeit & Geltungsdauer

Gültigkeit des Führerscheins: 15 Jahre
Geltungsdauer der Fahrerlaubnis: bis zum 50. Lebensjahr, ab dem 45. Lebensjahr befristet auf 5 Jahre

Theoretische und praktische Ausbildung

Theorie

Mindestumfang des Theorieunterrichts (Doppelstunden zu je 90 min.) Bei Vorbesitz von Klasse Für die Klasse C1E ist kein theoretischer Unterricht vorgeschrieben
B D1 oder D1
Grundunterricht 6 6 -
Klassenspezifischer Unterricht 6 2 -
Gesamt 12 8 -

Praxis

Mindestumfang der Sonderfahrten (Dauer jeweils mind. 45 min.) Bei Vorbesitz von Klasse C1 Wenn C1 und C1E in einem gemeinsamen Ausbildungsgang erworben werden
Solo Zug Gesamt
Schulung auf Bundes- oder Landstraßen 3 3 1 3 4
Schulung auf Autobahnen oder autobahnähnlichen Kraftstraßen 1 1 1 1 1
Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit 1 1 0 2 2
Gesamt 5 5 2 6 8

Wann findet die Theorie statt?

Montag, Dienstag, Donnerstag: 19.00 - 20.30 Grundstoff
Klassenspezifischer Unterricht findet nach Absprache mit dem Fahrlehrer auch außerhalb der normalen Zeiten statt.

Nach Absprache ist auch vormittags Theorieunterricht möglich.

Wann und wie können Fahrstunden vereinbart werden?

Fahrstunden können montags bis samstags frei mit deinem Fahrlehrer vereinbart werden. Fahrstunden an Sonntagen sind gesetzlich nicht möglich. Von der Fahrschule abweichende Treffpunkte (z.B. Schule) sind selbstverständlich möglich.

Fahrschulwechsel

Ein Fahrschulwechsel ist völlig unproblematisch und jederzeit möglich. Alle Leistungen die Sie in einer anderen Fahrschule absolviert haben werden Ihnen selbstverständlich angerechnet. Ihre alte Fahrschule ist verpflichtet, uns bzw. Ihnen folgende Unterlagen auszuhändigen:
Bescheinigung über Theoriebesuch
Bescheinigung über Sonderfahrten

Wir übernehmen Ihren erreichten Ausbildungsstand in Theorie und Praxis. Kommen Sie einfach unverbindlich bei uns vorbei, und lassen Sie sich bei einer Tasse Kaffee beraten.

Papiere zur Beantragung (nur bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnisklasse)

Zwei biometrische Passbilder (Führerschein & Fahrerkarte)

Augenärztliches Gutachten

Ärztliches Gutachten

Nachweis über Ausbildung in Erster Hilfe

Ausbildungsvertrag

Personalausweis

Bearbeitungsgebühr 42,60 €

Fünf Module oder Nachweis der bestandenen beschleunigten Grundqualifikation (Schlüsselzahl ‘95‘)

Gebühr für den Eintrag der Schlüsselzahl ‘95‘ 28,60 €

Gebühr für die Fahrerkarte 41,00 €

Möchten Sie die theoretische Prüfung in einer der 11 amtlichen Fremdsprachen ablegen, dann müssen Sie dies bei der Beantragung angeben.



Hier geht's zu den Preisen

Stand: 03/15 Rev.1